An dieser Stelle veröffentlicht Peter Helmes regelmäßig kritische Kommentare zu Themen, die in den Medien selten, gar nicht besprochen oder verzerrt dargestellt werden.

 

Mehr dazu .....

 

 

 

 

   

Dr. Wolfgang Thüne,  

früherer ZDF-Wetterexperte, ist den Deutschen Konservativen eng verbunden. Er schreibt für unser DEUTSCHLAND-Magazin und veröffentlicht hier regelmäßig seine Kolumne „Oppenheimer Werkstatt für Wetterkunde“. Wissenschaftlich fundiert und spannend zu lesen.
 

 Mehr dazu .....

 

 

 

 

Ehe bleibt Ehe! Bitte Petition unterschreiben!

 

Ehe bleibt Ehe

Da auch gleichgeschlechtliche "Ehepartner" ein Recht auf eigene Kinder geltend machen, wären Volladoption, künstliche Befruchtung und Legalisierung der Leihmutterschaft zwingende Folge. Das natürliche Recht des Kindes auf Vater und Mutter würde damit abgeschafft. Dies dürfen wir nicht zulassen...

 

Grüß Gott und Guten Tag Peter,

 

ein herzliches Dankeschön an alle, die bereits in den vergangenen Tagen ähnliche Petitionen unterzeichneten oder anderen Aufrufen gefolgt sind und die Unionsabgeordneten im Bundestag mit E-Mails und Anrufen darin bestärkten, sich für die Ehe aus Mann und Frau einzusetzen und sich nicht von der LSBTTIQ-Community einschüchtern zu lassen. Zahlreiche Stellungnahmen und Wortmeldungen zeigen, daß in der CDU/CSU der Rückhalt für die Ehe weiterhin groß ist. Eine "Öffnung" der Ehe "für alle" lehnen die meisten Unionsabgeordneten nach wie vor ab.

 

Zuletzt hat sich auch die saarländische CDU-Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer klar gegen eine Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare ausgesprochen.

 

Aber  wir müssen noch viel mehr tun: Motiviert durch das Votum der Iren zur "Homo-Ehe", versuchen jetzt auch bei uns gut vernetzte Gruppen den "Durchmarsch". Zigtausend Unterzeichner fordern von Bundeskanzlerin Merkel die "Ehe für alle". Mehrere rot-grün regierte Bundesländer haben eine Bundesratsinitiative zur "Öffnung" der Ehe angekündigt.

Höchste Zeit, dagegen aufzustehen! Unterzeichnen Sie diesen Appell an Angela Merkel:
 

http://citizengo.org/de/24468-ehe-bleibt-ehe

 

Jedes Kind hat ein Recht auf Vater und Mutter. Denn es ist unsere Natur, daß der Mensch aus dem Liebesakt eines Mannes mit einer Frau gezeugt wird. Die Ehe bildet dafür seit jeher den verbindlichen Rahmen - in allen Gesellschaften, Kulturen und Religionen. Die Ehe ist Keimzelle der Familie und damit Keimzelle des Staates. Allein aus diesem Grund stellt unser Grundgesetz Ehe und Familie unter den besonderen staatlichen Schutz und nicht um andere Lebensgemeinschaften zu diskriminieren. Das Grundgesetz hat die Ehe nicht geschaffen und nicht definiert. Das Wesen der Ehe als Lebensbund zwischen Mann und Frau ist vorstaatlich und kann weder von Parlamenten noch von zeitgeistigen Strömungen verändert werden.
 

http://citizengo.org/de/24468-ehe-bleibt-ehe

 

Selbstverständlich können auch nichteheliche Partner, gleichgeschlechtliche Personen, besondere Gemeinschaften, Freunde, die Großfamilie oder gute Nachbarn Verantwortung füreinander übernehmen. In Deutschland hat Rot-Grün im Jahr 2001 eigens für homosexuelle Partnerschaften, in Abgrenzung zur Ehe, ein neues Institut, die Eingetragene Lebenspartnerschaft, geschaffen. 14 Jahre später genügt dies offenbar nicht mehr. Jetzt fordern sie plötzlich die "Ehe für Alle."

 

http://citizengo.org/de/24468-ehe-bleibt-ehe
 

Das staatliche Institut Ehe für gleichgeschlechtliche Verbindungen zu "öffnen" wäre ein gigantischer Etikettenschwindel. Dort wo "Ehe" drauf steht, wäre nicht mehr Ehe drin. Es wäre nur eine Frage der Zeit, wann die Ehe für weitere Konstellationen des Zusammenlebens "geöffnet" würde, wenn sich dafür nur eine Lobby findet. Die Ausbreitung der Forderung nach "Akzeptanz sexueller Vielfalt" in zahlreichen   Bildungsplänen unseres Landes zeigt anschaulich, wohin die Reise gehen würde...

 

http://citizengo.org/de/24468-ehe-bleibt-ehe

 

Eine "Öffnung" der Ehe hätte in jedem Fall gravierende rechtliche Konsequenzen. Da auch gleichgeschlechtliche "Ehepartner" ein Recht auf eigene Kinder geltend machen, wären Volladoption, künstliche Befruchtung und – besonders verwerflich – Legalisierung der bei uns strafbaren, da zutiefst menschenunwürdigen Leihmutterschaft zwingende Folge.

 

Das natürliche Recht des Kindes auf Vater und Mutter würde damit abgeschafft. Dies dürfen wir nicht zulassen!
 

http://citizengo.org/de/24468-ehe-bleibt-ehe

 

Peter, vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung in dieser wichtigen Sache, Ihre

Ruth Staiger und das Team von CitizenGO in Kooperation mit Demo für Alle

NEU: CitizenGO auf Facebook:

 

https://www.facebook.com/CitizenGO.Deutsch

 

 - Bitte Petition teilen und auf "Gefällt mir" klicken...

CitizenGO  ist eine Gemeinschaft aktiver Bürger, die sich weltweit für das Leben, die Familie, die Freiheit und für Grundrechte einsetzt. Um mehr über CitizenGO zu erfahren, klicken Sie bitte hier oder folgen Sie uns auf FACEBOOK oder TWITTER. Diese Nachricht ist an  peter.helmes@t-online.de adressiert.

 

Eine wichtige Bitte: Nehmen Sie bitte unsere Absender-Adresse citizengo@citizengo.org in Ihr Adressbuch/Ihre Kontaktliste auf! So können Sie sicherstellen, dass unsere Kampagnen zuverlässig in Ihrem Posteingang landen und korrekt dargestellt werden (z.B. ohne das Blockieren von Bildern und Sie verhindern, dass die E-Mails versehentlich im Spam-Ordner landen). Vielen Dank dafür! Sollten Sie Ihre E-Mail-Adresse, die Spracheinstellungen oder andere Benutzerinformationen ändern wollen, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme. Wenn Sie keine weiteren Informationen von CitizenGO erhalten möchten, klicken Sie bitte auf diesen Link.

 

Antworten Sie nicht auf diese E-Mail. Um eine Nachricht an CitizenGO zu senden, verwenden Sie bitte das Formular: http://www.citizengo.org/de/kontakt. Gerne können Sie unter  http://citizengo.org/de/petition-entwerfen Ihre eigene Petition erstellen und bewerben.